7. Dezember 2023 |

WÄRMENDER GENUSS IM GLAS

Im Gespräch mit Katja Rudolf, Weinfachberaterin im HIEBER Binzen

Nach einem Spaziergang an der klaren kalten Luft gibt es kaum etwas Besseres als ein wärmendes Getränk. Das Schöne ist: Die Auswahl ist riesig. Punsch, Grog, heiße Schokolade, Jagertee, Glühwein, Kräuter- und Früchtetees sowie spezielle Teemischungen sind wunderbar, um sich zu entspannen und wieder zu Kräften zu kommen oder den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Der Klassiker ist Glühwein. Den gibt es in unzähligen Varianten und mittlerweile als Winzerglühwein auch aus dem HIEBER-Land. Viele unserer heimischen Winzer haben ihre eigenen Varianten, die aus den Trauben des Markgräflerlands gewonnen werden. Früher war allein Rotwein die Basis von Glühwein. Heute können auch Weiß- und Roséweine die Grundlage für einen schönen Glühwein bilden. Wichtig ist nur, dass bei der Zubereitung sorgsam vorgegangen wird: Glühwein darf nicht kochen, weil sich der Alkohol dann verflüchtigt. Lieber mehr Zeit einplanen und langsam erhitzen.

Das gilt erst recht, wenn man seinen eigenen Glühwein herstellen möchte: Dazu braucht es nur einen guten Wein, Zitrusfrüchte, Gewürznelken und Zucker, auch Zimtstangen können hinzugegeben werden. Alles zusammen schön langsam erhitzen, anschließend ziehen lassen und zum Abschluss durch ein Sieb gießen. Vor dem Genuss erneut erwärmen und dekorieren. Welcher Wein am besten passt? Das ist Geschmackssache, und da helfen wir Ihnen gern in der Weinabteilung weiter. Glühwein wärmt nicht nur von innen, sondern lässt sich auch wunderbar als Backzutat verwenden. Falls mal ein Schluck übrig bleiben sollte, fehlen nur noch Butter, Zucker, Mehl, gehackte Nüsse oder Mandeln, Backkakao und Schokoraspel – und fertig ist der Glühweinkuchen.

Das einfachste Getränk zum Aufwärmen ist und bleibt Tee. Außer einem Teebeutel oder losen Teeblättern braucht es nur kochendes Wasser. Die Auswahl reicht von Sorten, die nach Vanillekipferln duften und schmecken, über spannende Frucht-Mischungen aus Hibiskus, Holunder-, Johannis- und Heidelbeeren mit Orangenschalenstückchen bis hin zum Tee, der an Spekulatius oder Apfelstrudel erinnert. Wer auf seinen Schwarztee nicht verzichten möchte, kann ihn mit einem Schluck Inländer-Rum und Obstler in das beliebteste Wintergetränk Österreichs verwandeln: in Jagertee. Den gibt es – wie Winzerglühwein, Punsch oder Süßer-Bratapfel-Tee – natürlich bei HIEBER. Das erleichtert die Zubereitung, damit die Wärme von innen nach dem Spaziergang nicht so lang auf sich warten lassen muss.

Genießen Sie den herannahenden Winter!

Ihre
Katja Rudolf

PASSEND DAZU

23. Februar 2024 | Im Gespräch mit

Mittel zum Leben– in Zeiten globaler Herausforderungen

16. Februar 2024 | Im Gespräch mit

JEDE SAISON AUSKOSTEN

9. Februar 2024 | Im Gespräch mit

Freundschaften pflegen

3. Februar 2024 | Im Gespräch mit

EIN SCHÖNER KRAGEN FÜR DEN BERLINER

20. Januar 2024 | Im Gespräch mit

Zeit für Bewegung

13. Januar 2024 | Im Gespräch mit

Gesundheit ist das Wichtigste