13. Januar 2024 |

Gesundheit ist das Wichtigste

Im Gespräch mit Dieter Hieber, Geschäftsführer

Ein neues Jahr hat begonnen: Zwölf Monate liegen vor uns, die mit Leben gefüllt werden möchten. Ich freue mich auf das, was kommen wird. Und wir alle bei HIEBER wünschen Ihnen, liebe Kundinnen und Kunden, ein wunderbares Jahr.  

Dazu gehört für mich in erster Linie Gesundheit. Denn ohne Gesundheit ist alles andere nichts. Und man muss sich – leider – immer bewusst sein, dass unsere Gesundheit nichts Selbstverständliches ist. Welche Auswirkungen Krankheitswellen haben, spüren wir bei HIEBER durch Engpässe bei Lieferanten oder einer höheren Ausfallrate im Team, aber auch darüber hinaus. Züge oder Busse fallen aus, weil nicht genug Personal vorhanden ist, um die erkrankten Kolleginnen und Kollegen zu ersetzen. Die Wartezeiten bei einem spontanem Arztbesuch werden länger und länger.

Das hat verschiedene Gründe. Das Gesundheitssystem, das seit langem überlastet ist, hat sicherlich seinen Anteil. Das Pflegepersonal ist in meinen Augen nicht nur unterbezahlt und überarbeitet, seine Tätigkeit wird auch von der Gesellschaft selten gewürdigt. Sie leisten oft mehr als von ihnen verlangt wird und sind dabei trotz der hohen Belastung freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Beifall mag eine schöne Geste zur Corona-Zeit gewesen sein, mehr aber auch nicht. Vielleicht müssen wir uns alle aber auch an die eigene Nase fassen: Es gibt kostenlose Vorsorgeuntersuchungen für Krebserkrankungen, Checkups beim Hausarzt, um Rückenschmerzen vorzubeugen, Präventionskurse bei Verdacht auf Osteoporose oder Diabetes. Doch – Hand aufs Herz – wer macht das? Es sind nicht einmal 50 Prozent der Versicherten, die zur Krebsvorsorge gehen, hat eine Umfrage vor zwei Jahren ergeben.  

Es gibt diesen lateinische Spruch „mens sana in corpore sano“, was mit „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ übersetzt werden kann. Für mich bedeutet das, die eigene Gesundheit in den Mittelpunkt meiner Überlegungen zu stellen, um auch für andere Aufgaben fit sein zu können – und zwar körperlich und geistig: in erster Linie natürlich für meine Familie, aber auch für alle anderen Bereiche, in denen ich aktiv bin. Es braucht dazu im Allgemeinen – und solange man halbwegs gesund ist – gar nicht so viel. Letztendlich geht es darum, dem eigenen Körper Gutes tun. Bewegung vor allem an der frischen Luft, auf eine ausgewogene Ernährung achten, Austausch mit anderen pflegen und Vorsorgeangebote nutzen, das sind vier Säulen für eine nachhaltige Gesundheit. Bewegung hält unsere Muskeln fit und regt den Organismus an. Eine ausgewogene Ernährung unterstützt den Körper in seiner Aktivität und liefert die richtigen Grundlagen. Soziale Kontakte wirken gegen Vereinsamung und beleben unseren Geist. Und das Thema Vorsorge versteht sich aus meiner Sicht von selbst.

Wir bei HIEBER sind gern für Sie da, wenn es um gesunde und gute Lebensmittel geht. Wir beraten Sie und helfen Ihnen auch mit passenden Rezeptideen weiter. Unsere Cafeteria ist zudem ein schöner Ort, um mit anderen ins Gespräch zu kommen, vielleicht sogar über die Gesundheit und das Leben generell.

Viele chronische Krankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck, aber auch Krebs können von Ärzten früh erkannt werden. Wer nicht zur Vorsorge geht, beraubt sich der Möglichkeit, seine Zukunft gesund – oder gesünder – zu gestalten. Es mag lustig klingen, ist es aber nicht: Ohne Gesundheit ist alles doof.

Ich wünsche Ihnen ein friedvolles und vor allem gesundes 2024!

Ihr Dieter Hieber

PASSEND DAZU

23. Februar 2024 | Im Gespräch mit

Mittel zum Leben– in Zeiten globaler Herausforderungen

16. Februar 2024 | Im Gespräch mit

JEDE SAISON AUSKOSTEN

9. Februar 2024 | Im Gespräch mit

Freundschaften pflegen

3. Februar 2024 | Im Gespräch mit

EIN SCHÖNER KRAGEN FÜR DEN BERLINER

20. Januar 2024 | Im Gespräch mit

Zeit für Bewegung

WÄRMENDER GENUSS IM GLAS
7. Dezember 2023 | Im Gespräch mit

WÄRMENDER GENUSS IM GLAS