24. Mai 2024 |

TIPPS & TRICKS FÜR EIN PERFEKTES GRILLFEST!

Grillen ist so eine Sache, über die sich viele Leute gerne austauschen. Jeder hat seine eigenen Vorlieben und Meinungen, sei es zur Zubereitung, zur Art des Grills oder zur Wahl der Brennstoffe. Aber am Ende des Tages geht es doch einfach darum, wie man das Grillgut am besten auf den Tisch bringt, oder? 

Wir erklären Ihnen ein paar nützliche Infos und Tipps, die vielleicht einige der Mythen klären und Ihnen helfen können, die richtige Entscheidung für Ihre Grillabenteuer zu treffen.

GESCHLOSSEN STATT OFFEN
Das Grillen mit aufgesetztem Deckel ermöglicht eine gleichmäßige Hitzeverteilung und verbessert die Garergebnisse. Durch den geschlossenen Deckel bleibt die Hitze im Inneren des Grills erhalten, was zu saftigerem und geschmacksintensiverem Grillgut führt.

GRILLZEIT IM ÜBERBLICK
Die Grillzeiten variieren in Abhängigkeit von der Menge und der Größe des Grillgutes sowie von der Außentemperatur oder dem Wind. Die Grillzeit verlängert sich, je dichter der Grillrost mit Grillgut belegt ist. Bei Marinaden, die Honig oder Zucker enthalten, empfiehlt es sich, diese erst gegen Ende der Grillzeit aufzutragen. Zucker verbrennt schnell.

KEINE ALUSCHALEN NÖTIG
Man muss nicht unbedingt Aluschalen beim Grillen verwenden. Tatsächlich verlangsamen sie den Grillprozess, da sie die Hitze blockieren. Um das Verbrennen des Grillguts zu vermeiden, ist es besser, die Hitze nicht zu hoch einzustellen und auch mit indirekter Hitze zu grillen.

RICHTIGE GRILLZEIT FÜR GEMÜSE
Gemüse benötigt in der Regel weniger Zeit als Fleisch, um zu garen. Achten Sie darauf, das Gemüse regelmäßig zu wenden und die Garzeit im Auge zu behalten, um ein Anbrennen zu vermeiden.

NICHT PIKSEN
Die Verwendung einer Grillzange oder eines Wenders zum Wenden des Grillguts ist ratsam, um den Verlust von Fleischsaft zu minimieren. Das Einstechen mit einer Gabel führt zum Austritt von Fleischsaft und kann das Fleisch trocken machen.

GEMÜSE RICHTIG PLATZIEREN
Je nach Art des Gemüses können Sie es direkt über der Hitzequelle grillen oder indirekt neben der Hitzequelle platzieren. Hartes Gemüse wie Kartoffeln oder Karotten benötigen möglicherweise längere Garzeiten und eignen sich besser für das indirekte Grillen, während zartes Gemüse wie Spargel oder Zucchini direkt über der Flamme gegrillt werden kann.

GESUNDES AUFTAUEN
Das Auftauen von Lebensmitteln, insbesondere von Fisch und Geflügel, im Kühlschrank statt bei Raumtemperatur, verhindert ein schnelles Bakterienwachstum. Bei Raumtemperatur können sich Bakterien schnell vermehren, was zu Lebensmittelvergiftungen führen kann.

PASSEND DAZU

18. Juni 2024 | Aktuelles

GEH DEINEN WEG!

7. Juni 2024 | Aktuelles aus dem Sortiment

JETZT WIRD ES MEDITERRAN! FÜR NOCH MEHR SOMMER AUF DEM TELLER!

HIEBER Netzwerk
28. Mai 2024 | Aktuelles

HIEBER & PARTNER

23. Mai 2024 | Allgemein

GEMÜSE DES MONATS JUNI

17. Mai 2024 | Allgemein

ICH BIN HIEBER – MAXIMILIAN BOHNER