2. Juli 2024 |

GESCHMACK IN VIELEN VARIANTEN

IM GESPRÄCH MIT KARSTEN PABST – GESCHÄFTSFÜHRENDER GESELLSCHAFTER

Wasser ist nicht nur das wichtigste Lebensmittel, sondern auch der Durstlöscher Nummer Eins. Das Schöne ist, dass sich Wasser durch die Zugabe weniger Zutaten geschmacklich veredeln lässt: Im Zusammenspiel mit Hopfen, Malz und Hefe entstehen gerade in Deutschland wunderbare Biere. Kein Wunder, dass Bier Kulturgut ist. 

Das Spannende an Bier: Es gibt nicht das eine Bier. Die Auswahl ist riesig – und bei HIEBER versuchen wir diesem großen Spannungsfeld gerecht zu werden. Natürlich führen wir bei HIEBER Marken wie Krombacher, Bitburger oder Warsteiner sowie mit Alt und Kölsch Bierspezialitäten aus dem Rheinland. Doch es freut mich viel mehr, dass die Produkte der badischen Brauereien wie Rothaus, Fürstenberger und Waldhaus stärker nachgefragt sind als etwa die der – wie ich sie nenne – Fernsehbiere. Dazu kommen noch die Biere der lokalen Brauereien wie Ganter aus Freiburg, Lasser aus Lörrach und unser eigenes Marktbier: Auch die werden sehr gern getrunken.

Abgesehen von den verschiedenen Produzenten gibt es auch unterschiedliche Sorten, was die Auswahl noch größer macht: Am stärksten vertreten ist weiterhin das klassische Pils, doch Export und Lager holen langsam auf. Hefeweizen wird ebenfalls gern getrunken, und das Kristallweizen feiert aktuell eine kleine Renaissance. Bis vor 40 Jahren war es sogar deutlich beliebter als die trüben Hefeweizensorten und wurde früher aufgrund seiner Farbe und Bläschenbildung mit Champagner verglichen. 

Wenn es um Bier geht, dann ist ein Segment seit vielen Jahren auf Wachstumskurs: die alkoholfreien Varianten. Das ist für mich kein Wunder. Denn geschmacklich können es diese Biere mit ihren alkoholischen Geschwistern in vielen Bereichen aufnehmen, sie haben eine tolle Qualität. Hier hat übrigens eine Sorte die Nase vorn, wenn man sich die Verkaufszahlen anschaut: Am alkoholfreien Erdinger Weißbier kommt kein anderes Produkt vorbei. Pilsfreunde greifen hier am ehesten zum Jever Fun, wobei auch hier mit dem alkoholfreien Zäpfle eine heimische Sorte immer stärker wird. Ebenfalls immer beliebter wird zudem das Helle, eine bayerische Biervariante, und beim Radler wird generell auch immer häufiger zugegriffen.

Sie sehen: Bier ist nicht gleich Bier. Und das ist auch gut so, denn diese Vielfalt ist bereichernd. Ob mit Freunden auf dem Balkon, beim Grillen oder beim EM-Schauen, für jede Gelegenheit gibt es ein passendes Getränk. 

Dabei wünsche ich Ihnen viel Spaß!

Ihr Karsten Pabst

PASSEND DAZU

16. Juli 2024 | Allgemein

GUTES AUS MEER UND SEE

9. Juli 2024 | Im Gespräch mit

EINE REISE VOLLER BLEIBENDER EINDRÜCKE

25. Juni 2024 | Aktuelles

AUF STEIN GEBACKEN

11. Juni 2024 | Im Gespräch mit

VIELFALT DER BESONDEREN ART!

7. Juni 2024 | Im Gespräch mit

URLAUBSGENUSS AUCH IM ALLTAG