28. Februar 2022 |

Agnes Mrugala

TANZEND ZWISCHEN
OBST UND GEMÜSE

Agnes Mrugala kommt ursprünglich aus Schlesien und begann nach ihrem Umzug nach Deutschland bei HIEBER zu arbeiten. Von ihren Kollegen erhielt die tanzfreudige und hilfsbereite Abteilungsleiterin von Obst & Gemüse den Spitznamen Mugi. HIEBER bedeutet für Sie Vielfalt und Zusammenarbeit.

Frau Mrugala, Sie arbeiten seit 26 Jahren bei HIEBER. Warum haben Sie sich damals für diesen Beruf entschieden? Ich komme ursprünglich aus Schlesien und als ich nach Deutschland kam, war es schwer, einen festen Job zu bekommen. Ich habe dann gleich die Sprache gelernt und danach verschiedene Jobs angenommen. Damals hatte Herr Hieber den neuen Markt in Binzen gebaut. Meine Bekannten sagten, ich solle mich bewerben. Bei HIEBER habe ich einfach eine Chance bekommen und es hat gut funktioniert. Natürlich habe ich am Anfang Probleme mit dem Dialekt gehabt, aber das wurde auch irgendwann besser. Bei HIEBER hat es mir sehr gefallen. Also bin ich geblieben.

Was gefällt Ihnen an der täglichen Arbeit bei HIEBER? Mir gefällt, dass es nicht immer das Gleiche ist. Je nach Saison gibt es etwas Neues. Man lernt, wie viele Obst- und Gemüsesorten es gibt: regionale, exotische – immer neu. Und der Kontakt mit den Kunden, der ist auch schön!

Gibt es Trends oder bestimmte Obst- und Gemüsesorten, die bei den Kunden besonders gefragt sind? Das kommt auf die Saison an. Jetzt kommt zum Beispiel bald die Spargelsaison, auf die sich alle freuen. Im Sommer sind es Beeren, Nektarinen und Pfirsiche. Das ganze Jahr über sind Ananas, Bananen und Äpfel immer sehr beliebt. Wenn neue, z. B. exotische Produkte oder Früchte kommen, geben wir diese dem Kunden gerne zum Probieren.

Was ist Ihr liebstes Spargelgericht? Ich mag weißen Spargel klassisch mit Kartoffeln und Schinken. Aber ich koche auch gerne grünen Spargel, denn der muss nicht geschält werden und ist kräftiger im Aroma. Leicht anbraten, ein wenig Salz – superlecker. 

Können Sie von einem besonders schönen Erlebnis erzählen? Als wir 2011 „Deutscher Fruchtpreis“ für die beste Obst- und Gemüseabteilung gewonnen haben, das war wunderschön.  

Was macht Ihrer Meinung nach HIEBER so besonders? Ich habe hier viele Möglichkeiten und kann verschiedene Sachen ausprobieren und das finden, was am besten zu mir passt. Mittlerweile hat HIEBER so viele Geschäfte, dass auch nach einem Umzug die Möglichkeit besteht, bei HIEBER in einem anderen Markt weiterzuarbeiten. Außerdem ist die Atmosphäre hier sehr familiär – wir sind füreinander da. Auch wenn es Probleme gibt, lösen wir die zusammen.

Was ist Ihr persönlicher Ausgleich zur Arbeit? Was sind ihre Hobbys? Ich gehe mit meinem Hund spazieren und ich tanze gerne – besonders auf Betriebsfeiern. Wenn ich irgendwo bin, besichtige ich auch gerne Schlösser und Kirchen. 

Sie sind schon seit 26 Jahren bei HIEBER – Was macht jeden Monat, jede Woche heute noch besonders? Mir bereitet es Freude, wenn die Leute bei uns einkaufen und sagen, dass sie unsere Abteilung schön finden. Man kriegt auch viel von der Kundschaft zurück. Gerade während Corona fanden viele Kunden es schön, zu sehen, dass wir noch arbeiten und für sie da sind. Solche Rückmeldungen sind sehr schön. 

Quelle:  Hieber´s Frische Center KG

PASSEND DAZU

23. April 2024 | Ich bin Hieber

ICH BIN HIEBER – MARTINA FATH

20. April 2024 | Ich bin Hieber

ICH BIN HIEBER – MARC MÜLLER

5. April 2024 | Aktuelles

ICH BIN HIEBER – ELVIRA KRAMER

29. März 2024 | Aktuelles

ICH BIN HIEBER – DOMINIK KAPPLER

15. März 2024 | Ich bin Hieber

MILOS MEDIC

1. März 2024 | Ich bin Hieber

DANYELLE STRITTMATTER