6. März 2023 |

Lorenz Kerber

ARBEITEN AUF CHAMPIONS-LEAGUE-NIVEAU

Vor gut zwei Jahren hat es ihn zurück in die Heimat gezogen: Seit Ostern 2020 ist Lorenz Kerber stellvertretender Marktleiter im HIEBER Frische Center Müllheim. Für ihn ist es auch eine Rückkehr an einen besonderen Ort seiner Kindheit. Diesen darf er nun mitgestalten – und ihn auf dem höchsten Level halten. 

Sie sind nach zehn Jahren wieder zurück ins Markgräflerland gezogen. Warum? Zum einen habe ich die Gegend vermisst, meine Familie, die Weinberge, das Wetter, die Menschen. Zum anderen hat sich meine Frau, die ich in Balingen kennengelernt habe, bei unseren Besuchen auch ein bisschen in die Region verliebt. Wir haben dann irgendwann entschieden, ins Dreiländereck zu ziehen, und ich habe mich bewusst nur bei HIEBER beworben. 

Waren Sie in Balingen auch schon in einem Supermarkt aktiv? Ja. Ich habe dort bei einem selbstständigen Edeka-Kaufmann meine Ausbildung absolviert und von der ersten Woche an gewusst, dass es genau das ist, was ich machen will. Gerade der Umgang mit Lebensmitteln hat mir sehr große Freude bereitet. Nach der Ausbildung durfte ich dann auch schnell Verantwortung übernehmen und war dort stellvertretender Marktleiter.

Hatten Sie schon immer den Wunsch, als Kaufmann im Lebensmittelhandel zu arbeiten? Nicht wirklich. Ich habe mich für Lebensmittel interessiert und daher eine Ausbildung zum Koch begonnen. Das hat mir aber nicht so gelegen, daher habe ich recht bald gewechselt und dann sehr schnell festgestellt, dass es die richtige Entscheidung war und immer noch ist.

Sie hatten sich bewusst bei HIEBER beworben. Gab es dafür Gründe?  Ich kenne HIEBER aus meiner eigenen Jugend, und ich habe während der Ausbildung und meiner Arbeit in Balingen verfolgt, wie das Unternehmen wächst und welchen Anspruch es hat. Das hat mich fasziniert. Das, was HIEBER macht, ist mit der höchste Level, das ist Champions-League-Niveau. Hier mitarbeiten zu dürfen, ist ein bisschen wie ein wahr gewordener Traum. Vor allem in diesem modernen Center. Das war zu meiner Kindheit schon ein Supermarkt – und einer der größten in der Region. Wenn wir früher zum Einkaufen von Neuenburg nach Müllheim gefahren sind, war das immer ein Highlight. Und jetzt arbeite ich hier! Das ist ein tolles Gefühl.

Was macht das Frische Center in Müllheim aus? Wir haben einen sehr bunten und lebendigen Mix an Einkäufern: Zu den vielen Stammkunden aus dem Ort und der Umgebung kommen Touristen aus anderen Teilen Deutschlands oder den Niederlanden und natürlich unsere Nachbarn aus dem Elsass. Außerdem haben wir einen sehr guten Gastronomiebereich, in dem es zum Beispiel jeden Tag frische Pizza und leckere Tagesmenüs gibt. Mittags kommen viele Angestellten von benachbarten Firmen, um ihre Pause bei uns zu verbringen. Das freut mich. 

Haben Sie einen Lieblingsbereich – und warum? Ich bin ein großer Fan der Obst- und Gemüseabteilung. Hier erlebt man die Frische, spürt die Region durch unsere vielen saisonalen Artikel. Ich mag es, beim Wechsel von Jahreszeiten die neuen Produkte zu präsentieren. Das gilt auch für unsere Frischetheken. Schön ist aber auch der Spielplatz mitten im Laden. Hier kann gespielt und gemalt werden, und er ist immer voller Leben. Dadurch wird der Einkauf auch für Kinder zu einem Erlebnis. 

Sie sind mitverantwortlich für die Geschicke eines Frische Centers, wie entspannen Sie in Ihrer Freizeit?  Wir unternehmen sehr viel mit meinen Geschwistern und deren Partnern, generell mit der Familie. Gemeinsam kochen oder grillen, spielen, Ausflüge mit der Kutsche – wir finden immer etwas Schönes. 

PASSEND DAZU

17. Mai 2024 | Allgemein

ICH BIN HIEBER – MAXIMILIAN BOHNER

10. Mai 2024 | Ich bin Hieber

ICH BIN HIEBER – MARIANNE PFEFFERLE

23. April 2024 | Ich bin Hieber

ICH BIN HIEBER – MARTINA FATH

20. April 2024 | Ich bin Hieber

ICH BIN HIEBER – MARC MÜLLER

5. April 2024 | Ich bin Hieber

ICH BIN HIEBER – ELVIRA KRAMER

29. März 2024 | Ich bin Hieber

ICH BIN HIEBER – DOMINIK KAPPLER