26. September 2022 |

Melanie Gassner

SPIELT IN DER OBSTABTEILUNG MIT FARBEN

Die vielfältigen Möglichkeiten des Aufbaus der Obst- und Gemüseabteilung und die bunten Farben sind die tägliche Leinwand von Melanie Gassner. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet sie im HIEBER Markt Bad Krozingen. Besonders liebt sie Klassiker wie Tomaten und Äpfel, aber auch saisonale Produkte wie Erdbeeren und Spargel.

Warum haben Sie sich vor zehn Jahren für HIEBER entschieden? Ich habe in Bad Krozingen vorher bei EDEKA gearbeitet, nach der Neueröffnung durch HIEBER wurden alle Mitarbeitenden übernommen. Damals habe ich mich sehr auf die neue Herausforderung gefreut; vor allem, weil ich nicht mehr für vieles gleichzeitig zuständig war. Nach anderthalb Jahren in der Molkereiabteilung bin ich bei Obst und Gemüse angekommen. Hier macht mir die Arbeit wirklich Spaß: große Sortimentsvielfalt, liebevolle Präsentation der Ware und regionale Lieferanten, bei denen wir sehr vielfältig bestellen können.

Warum genau lieben Sie die Arbeit in der Obst- und Gemüseabteilung? Besonders gut gefallen mir die Farbauswahl und das Sortiment. Ich habe großen Spaß dabei, die Theken anzuordnen und dabei mit den Farben zu spielen – denn die Präsentation der Ware muss nicht immer gleich sein. Ich variiere mit den Produkten, die da sind und sorge dafür, dass diese schön und exakt präsentiert werden. Die Kundschaft merkt das, schließlich kauft das Auge mit.

Haben Sie spezielle Favoriten in Ihrem Sortiment? Persönlich esse ich Bananen, Äpfel und Tomaten leidenschaftlich gerne. Aber auch die saisonalen Produkte wie Erdbeeren und Spargel sind meine Favoriten. Diese stellen wir auch in einer zusätzlichen Theke aus, wenn sie Saison haben. Unsere Kunden kennen die regionalen Lieferanten und schätzen sie sehr. Zum Beispiel wird häufig explizit nach Spargel vom Bohrerhof gefragt. Im Trend ist aktuell Ware in Bio-Qualität.

HIEBER zeichnet sich auch durch Internationalität aus. Gibt es exotische Favoriten? Von den Kunden werden gerne Mangos, Avocados und Granatäpfel gekauft. Aber auch beim Gemüse gibt es Besonderes: Zum Beispiel führen wir manchmal auch lilafarbenen Blumenkohl, der mit Roter Bete eingefärbt wird und so eine dezente Geschmacksnote erhält. Allerdings schauen sich die Kunden diesen aufgrund der Farben lieber an und trauen sich manchmal nicht, diesen zu kaufen.

Welche besonderen Exoten, Trend-Produkte oder auch Neuzüchtungen sind Ihnen im letzten Jahrzehnt bei HIEBER begegnet? An der Obst- und Gemüseabteilung ist es wirklich spannend, stetig neue Arten kennenzulernen. Es gibt zum Beispiel unwahrscheinlich viele Tomatensorten – da lerne ich häufig etwas Neues. Was ich auch früher nicht kannte, sind Tarocco Orangen. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus normalen Orangen und Blutorangen, die in Italien oder Spanien wachsen. 

Welche Gerichte kommen nach der Arbeit auf Ihren Esstisch mit der Familie? Ich serviere gerne ein Stück Fleisch mit Gemüse dazu. Bei mir gibt es aber immer Salat zum Hauptgericht, oft einen grünen Salat mit Tomaten und Mozzarella. Dabei erfreue ich mich an dem Farbenspiel und der Frische. Zu Ostern gibt es bei uns in der Gegend häufig Grüne Soße. Das ist eine kalte Spezialität aus sieben verschiedenen Kräutern, die gut zu Kartoffeln und Fleisch passt.

Was motiviert Sie jeden Tag? Meine Motivation ist meine Arbeit, weil sie mir einfach Spaß macht. Tägliche Herausforderungen und auch Schwierigkeiten geben mir noch einmal extra Motivation, meine Arbeit gut zu machen. Zudem steht ein wunderbares Team hinter mir, auf das ich mich jederzeit verlassen kann.

PASSEND DAZU

16. Februar 2024 | Ich bin Hieber

JASMIN STRAUB

3. Februar 2024 | Ich bin Hieber

MANTHOS MOSCHOPOULOS

26. Januar 2024 | Ich bin Hieber

STINA KLARITSCH

Ich bin Hieber - Lorenz Glück
30. November 2023 | Ich bin Hieber

LORENZ GLÜCK

Viatcheslav Gatsenbiller
25. November 2023 | Ich bin Hieber

VIATCHESLAV GATSENBILLER

Pamela Schneider
15. November 2023 | Ich bin Hieber

PAMELA SCHNEIDER