1. März 2024 |

DANYELLE STRITTMATTER

IMMER DA FÜR FRAGEN VON ALLEN SEITEN

STECKBRIEF

43 JAHRE ALT
AUS MÜLLHEIM

HIEBER KANDERN
ABTEILUNGSLEITERIN MOLKEREIPRODUKTE
SEIT 2012 BEI HIEBER

HOBBYS
NATUR UND KULTUR

Wenn Kunden im Kanderner Markt Fragen zu Joghurts, Quark oder Milch haben, ist Danyelle Strittmatter die erste Ansprechpartnerin. Sie leitet die Abteilung mit den Molkereiprodukten – kurz Mopro. Doch auch für ihre Kolleginnen und Kollegen im Markt hat sie ein offenes Ohr: Die 43-Jährige ist im Mitarbeiterrat und ist so Vermittlerin auf vielen Ebenen. Diese Vielfalt an Aufgaben sind es, die ihren Arbeitstag so besonders machen, sagt die gebürtige Müllheimerin, die in Kandern lebt. 

Wann haben Sie bei HIEBER angefangen? Das ist jetzt elf Jahre her: 2012 habe ich mich beworben und bin genommen worden. Zuerst war ich in der Schnippelküche eingesetzt, hatte also schon viel mit Frischeprodukten zu tun gehabt. Nach einem guten halben Jahr wurde ich dann gefragt, ob ich kurzfristig für eine Kollegin in der Mopro-Abteilung einspringen könnte. Das hat mir viel Spaß gemacht, daher bin ich heute noch da und darf die Abteilung leiten. 

Heute Molkereiprodukte, vorher Schnippelküche – und was war davor? Ich bin eine echte Quereinsteigerin. Vor meiner Zeit bei HIEBER war ich in vielen Branchen aktiv – hauptsächlich in der Gastronomie, aber nie im Lebensmitteleinzelhandel. Zuletzt habe ich für einen Cateringservice gearbeitet, aber wegen meiner Kinder habe ich damals eine Stelle gesucht, bei der ich verlässlichere Zeiten habe. Da war HIEBER genau das Richtige, zumal wir in Kandern wohnen.     

Wie und wann beginnt bei Ihnen ein normaler Arbeitstag? Los geht es für mich morgens um 6 Uhr. Da hole ich mir die Rollis, also die Rollcontainer, mit den Waren, die in der Nacht oder am frühen Morgen geliefert wurden. Das sind mal vier oder auch mal acht vollgepackte Wagen, die ins Warensystem eingebucht werden wollen. Gegen 6.30 Uhr, wenn meine Kolleginnen und Kollegen auch da sind, wird mit dem Einräumen begonnen. Im gleichen Arbeitsgang kontrollieren wir die Mindesthaltbarkeitsdaten der Artikel, die noch im Kühlregal sind. Wenn das in weniger als zwei Tagen erreicht wird, werden diese Artikel aussortiert, im Preis reduziert und kommen ins Schnäppchenfach, denn die Lebensmittel sind ja noch gut. Das alles sollte bis 8 Uhr geschafft sein, weil wir dann für unsere Kunden da sein wollen. 

Was zählt denn alles zu Ihrem Arbeitsbereich? Auch wenn es Mopro heißt, umfasst die Abteilung tatsächlich ein bisschen mehr. Neben den Molkereiprodukten wie Milch, Käse, Butter, Frucht- und Naturjoghurts, Sahne, Puddings und Quark gehören auch die frischgepressten Säfte, der verpackte Fisch und ein Teil des Regals mit den veganen und vegetarischen Produkten sowie die Eier dazu.
Das sind sicher weitaus mehr als 2000 Produkte.     

Und dann sind Sie auch im Mitarbeiterrat aktiv … Seit sieben Jahren mache ich das jetzt. Das heißt, ich bin Ansprechpartnerin für meine fast 60 Kolleginnen und Kollegen, wenn es um Anliegen im Markt, im Miteinander oder gegenüber der Marktleitung geht. Außerdem plane und organisiere ich unsere internen Feiern mit. Das macht mir Spaß, genauso wie mir meine Arbeit generell gefällt. Wir sind ein gutes Team in Kandern, das Gemeinschaftsgefühl stimmt. Und ich glaube, das merken und schätzen auch unsere Kunden. Ab 1. April muss ich jedoch aus privaten Gründen meine Stunden reduzieren und werde nicht mehr im Mitarbeiterrat aktiv sein sowie die Leitung der Mopro-Abteilung an einen anderen Kollegen abgeben. 

Wie tanken Sie Energie für Ihre Aufgaben bei HIEBER? Kandern liegt wunderschön. Ich bin jeden Tag mit dem Hund unterwegs – mindestens eine Stunde. Und wenn es um Kultur geht: Ich mag unser kleines kommunales Kino.

PASSEND DAZU

23. April 2024 | Ich bin Hieber

ICH BIN HIEBER – MARTINA FATH

20. April 2024 | Ich bin Hieber

ICH BIN HIEBER – MARC MÜLLER

5. April 2024 | Aktuelles

ICH BIN HIEBER – ELVIRA KRAMER

29. März 2024 | Aktuelles

ICH BIN HIEBER – DOMINIK KAPPLER

15. März 2024 | Ich bin Hieber

MILOS MEDIC

23. Februar 2024 | Ich bin Hieber

Ferdane Hamza